Wir sind ein mittelständisches, zukunftsorientiertes, international erfolgreiches Unternehmen. Automatische Spanntechnik für die Blechumformung ist Schwerpunkt unseres Produktionsprogrammes. Die Qualität der Produkte sowie die hohe Kundenorientierung sichern dem Unternehmen eine führende Marktstellung.

 

Zum 01.Oktober 2018 suchen wir für unseren Fertigungsbereich

 

eine/n qualifizierte/n und motivierte/n Mitarbeiter/in

für die Endkontrolle (QS) unserer Produkte

 

Die Tätigkeit umfasst die Prüfung unserer Spannelemente, Stößelverriegelungen sowie Rotorverriegelungen. Dabei werden alle Produkte auf die Erfüllung der vorgegebenen Funktionen getestet, eingestellt und die Ergebnisse protokolliert. Dazu stehen diverse Prüfeinrichtungen zur Verfügung.

Bei der Einarbeitung werden Sie von unserem Montageteam unterstützt.

Wir arbeiten nicht im Schichtbetrieb und bieten ein gutes Betriebsklima, leistungsgerechte Bezahlung sowie Urlaubs- und Weihnachtsgeld und eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem jungen Team.

Sind Sie interessiert an diesen Aufgaben? Dann bitten wir um Ihre aussagefähige Bewerbung z.H. unserer Personalabteilung - Frau Stein (Personal@optima-spanntechnik.de).

News

Messe September 2018

Messe Oktober 2018

Einweihungsfeier am 17.7.2015

Am 17.7.2015 konnten wir nun endlich unser neues Produktions- und Verwaltungsgebäude einweihen. Die Feier fand bei herrlichem Sommerwetter mit ca. 100 Gästen aus Belegschaft, Geschäftspartnern, Presse, Kirche und nicht zuletzt Politik statt. Für die zahlreiche Teilnahme sind wir sehr dankbar und hoffen, mit den neuen Räumlichkeiten die Voraussetzungen für erfolgreiche Arbeit in der Zukunft gelegt zu haben.


Optima Spanntechnik errichtet neues Fertigungs- und Verwaltungsgebäude

Im Mai 2014 beginnen die Abbrucharbeiten am alten Fertigungsgebäude. Dabei ziehen Teile der Fertigung in angemietete Gebäude in unmittelbarer Umgebung. Das alte Verwaltungsgebäude bleibt bis zur Fertigstellung des Neubaus bestehen.


Die Erdarbeiten mit Legung der Fundamente folgt dann im September 2014. Erste Stützpfeiler und Wandelemente werden aufgestellt.


Rechtzeitig zum Weihnachtsfest ist die äußere Hülle geschlossen. Die Arbeiten im Gebäudeinneren können beginnen.